Lade Veranstaltungen
Karlsbrunnen, Foto- Adam C. Oellers

500 Jahre gemeinsam glänzen

Historische profane Gold- und Silberschmiedekunst. Die Aachener Goldschmiede-Innung feiert in diesem Jahr ihr 500-jähriges Bestehen. Das Couven-Museum beteiligt sich am Festprogramm.

09. Oktober 2010 – 28. November 2010

Die Aachener Goldschmiede-Innung feiert in diesem Jahr ihr 500-jähriges Bestehen. Das Couven-Museum beteiligt sich am umfangreichen Festprogramm. Es ist eine von drei Stationen und zeigt profane Arbeiten aus Aachener Werkstätten. Die Ausstellung der Goldschmiede-Innung ist in der Sparkasse Aachen, die Präsentation sakraler Arbeiten in der Domschatzkammer zu Aachen zu sehen.

Der Bogen spannt sich von den bekannten älteren Aachener Goldschmieden und Familienbetrieben (von Rodt, von Orsbach, Joh. Theod. Cremer, Hub. Moeren) über die Werkstätten aus der Zeit des Historismus bis zu den Goldschmiedemeistern der jüngeren Gegenwart. Die ausgestellten Werke reichen vom Tafelaufsatz über Bestecke, Zierpokale, Amtsketten, Schützensilber bis hin zu einzelnen Schmuckarbeiten.

Vorschau: 8. Oktober 2010, 17-18 Uhr

INFO

Couven Museum
Hühnermarkt 17
52062 Aachen
Tel. + 49 241 432-4421
Fax +49 241 432-4959
info@couven-museum.de

Bis einschl. 21 J. EINTRITT FREI!

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr

Station „Lebenskultur“ der Route Charlemagne

Route Charlemagne

Preise

Einzelbesucher: 6,- € / 3,- €

Neu!
Bereits ab sofort ist die Museumscard „Six for Six“ (jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14/10 Euro in allen Aachener Museen erhältlich (gültig ab 1.1.2017), ebenso telefonisch bestellbar unter +49 241 432-4922, -4923 oder -4925, sowie per E-Mail via kulturservice@mail.aachen.de

Weitere Informationen