Lade Veranstaltungen

Das Couven-Museum im Haus Monheim wird 50

10. Mai 2008 – 21. September 2008
0.00 – 23.59 Uhr

Das 1958 nach den Zerstörungen des Krieges im Haus Monheim neu eingerichtete Couven-Museum feiert sein 50jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird dem Besucher ein Blick zurück in die Vergangenheit ermöglicht. Alte Fotos zeigen die Ersteinrichtung dieses Hauses und geben einen Einblick in die damals erneut aufgebaute „gute Stube Aachens”, die die bürgerliche Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts zum Thema hat.

Ein Kurzfilm lässt die einstige Atmosphäre wieder lebendig werden. Den Anfängen des Couven Museums wird das Heute mit seinen vielfältigen Veränderungen gegenüber gestellt. Einzelne Gegenstände, die vor 50 Jahren noch das Ambiente des Couven-Museums mitbestimmt haben, bedürfen heute dringend der Restaurierung. Ein Ausblick auf einige anstehende Projekte zur Wiederherstellung der alten Ausstattung veranschaulicht den lebendigen Umgang mit der überkommenen Tradition.

Eröffnung: 9. Mai 2008 um 19 Uhr

Programm zu den Tagen der offenen Tür
am Samstag und Sonntag, den 10. und 11. Mai 2008
von 10-18 Uhr:

10 Uhr
Das Couven-Museum im Haus Monheim wird 50
Führung durch die Jubiläumsausstellung:
Dr. Dagmar Preising

11 Uhr
Schokolade und andere Medizin
Das Apothekenwesen in Aachen im 18. Jahrhundert
Führung: Gisela Schäffer

12 Uhr
Das Haus Monheim und sein Viertel
Viertelsrundgang: Michael Prömpeler

12.30 Uhr
Öffnung des Puppenschrankes

13 Uhr
Das Haus ist eine Apotheke
Redewendungen rund um das Haus Monheim
Führung: Georg Tilger

14 Uhr
Das Couven-Museum im Haus Monheim wird 50
Führung durch die Jubiläumsausstellung:
Dr. Dagmar Preising

15 Uhr
Wer wohnte im Couven-Museum?
Ein genealogischer Rundgang: Michael Prömpeler

15.30 Uhr
Öffnung des Puppenschrankes

16 Uhr
Das Couven-Museum: woher kommt die bürgerliche Ausstattung?
Führung: Nikola Roemer/Gisela Schäffer

17 Uhr
Das Couven-Museum wird 50
Historisches und Kurioses zum Jubiläum
Führung: Marco Meyer

10-18 Uhr
Kreativwerkstatt, ein offenes Angebot für Kinder
Samstag: Tischlein deck dich – Wir kreieren unser eigenes Essgeschirr
Sonntag: Jubiläumskacheln – Wir bemalen unsere eigenen Fliesen

Rahmenprogramm zum Jubiläum des Couven-Museums:

Rundgänge durch die Stadt und das Couven-Museum, freitags jeweils von 14.00 bis 15.30 Uhr

16. Mai 2008
Theresienkirche und Pfarrkirche Heilig Kreuz
Gisela Schäffer
Treffpunkt: Theresienkirche
Unkostenbeitrag: 5,-€

30. Mai 2008
Das Haus Monheim und sein Viertel
Michael Prömpeler
Treffpunkt: Couven-Museum
Unkostenbeitrag: 5,-€

13. Juni 2008
Auf den Spuren des Kerstenschen Pavillons
Ein Spaziergang vom Couven-Museum zum Lousberg
Georg Tilger
Treffpunkt: Couven Museum
Unkostenbeitrag: 5,-€

27. Juni 2008
Uhrmachermeister Ulrich Kriescher
erklärt die alten Uhren des Couven-Museums und begutachtet Ihre persönlichen Uhrenschätze
Ort: Couven-Museum
Museumseintritt

15. August 2008
Theresienkirche und Pfarrkirche St. Nikolaus
Gisela Schäffer
Treffpunkt: Theresienkirche
Unkostenbeitrag: 5,-€

29. August 2008
Das Haus Monheim und sein Viertel
Michael Prömpeler
Treffpunkt: Couven-Museum
Unkostenbeitrag: 5,-€

12. September 2008
Auf den Spuren des Kerstenschen Pavillons
Ein Spaziergang vom Couven-Museum zum Lousberg
Georg Tilger
Treffpunkt: Couven-Museum
Unkostenbeitrag: 5,-€

Sonderveranstaltungen:

10. April (18.00 Uhr) – 13. April 2008 (16.00 Uhr)
Unterwegs auf Couvens Spuren
Kunst und Architektur zur Zeit des Barocks im Dreiländereck (mit Exkursionen)
Seminar der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen
Gisela Schäffer
Anmeldung unter: (0241) 47 99 60
Sekretariat der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen

Beginn: 6. Mai 2008, 16.15 – 17.45 Uhr, 6 Termine, wöchentlich
Das Couven-Museum wird 50
Eine Geschichte des Museums und der Aachener Möbel
Georg Tilger
Anmeldung unter: (0241) 47 92 111
VHS Aachen, Kursnummer 10304, Gebühr: 24,-€

17. Mai 2008, 8.00 – 19.00 Uhr
Möbelmuseen im Vergleich
Tagesexkursion nach Lüttich und Namur
Im „Land ohne Grenzen” (J. Lejeune) entwickelte sich im 18. Jahrhundert eine Möbeltradition, die ihr Zentrum in Lüttich hatte, die aber auch in benachbarten Städten wie Aachen und Namur eine eigene Ausprägung erfuhr. Allen drei Städten ist gemein, dass sie in eigenen Museen ihre Möbeltradition präsentieren. Der 50. Geburtstag des Couven Hauses ist Anlass zu einer Exkursion, die das Hôtel Groesbeeck de Croix in Namur und das Musée Ansembourg in Lüttich besucht und im Vergleich zu Aachens Couven-Museum die jeweiligen Besonderheiten zeigt.
Georg Tilger
20-25 Teilnehmer, Preis pro Person: 30,- €
Anmeldung unter: (0241) 432 44 21

4. Juni 2008, 19.30 Uhr
Konzert der Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde zu Aachen e.V.
Der junge Beethoven im Couven Museum
– Serenade für Flöte, Violine und Viola D-Dur op. 25
– Trio für 2 Oboen und Englisch Horn C-Dur op. 87
– Variationen für 2 Oboen und Englisch Horn über ein Thema aus Mozarts „Don Giovanni”
Es musizieren junge Künstler der Hochschule für Musik Köln und dem Standort Aachen

18. September 2008, 19.30 Uhr
Das Oecher Schängche gratuliert dem Couven-Museum zum 50jährigen Jubiläum
Ort: Couven Museum

19. September 2008, 18.30 – 20.00 Uhr
Das Couvensche Wespienhaus in Aachen
Das schönste Bürgerhaus der Rheinlande
Vortrag: Georg Tilger
Ort: VHS Aachen
Genauere Informationen im VHS-Programm
Anmeldung unter: (0241) 47 92 111

Flyer Das Couven-Museum wird 50