Lade Veranstaltungen
Notspielzeug_Foto AnneGold

WIR NACHKRIEGSKINDER

Alltag zwischen Not und Nierentisch

26. Oktober 2019 – 29. März 2020

Den Krieg überlebt haben, bedeutete für die allermeisten, ganz von vorne anfangen: für das Notwendigste, für Essen, Wohnung und Kleidung sorgen, den Mangel ertragen und vor allem erfinderisch sein. Die Ausstellung widmet sich den Alltagsnöten, aber auch den kleinen Triumphen in der „schlechten Zeit“ nach dem Zweiten Weltkrieg, als mit dem Land die alten Gewissheiten in Trümmern lagen und der Neuanfang ganz langsam begann.

Kaffeegeschirr aus Rüstungsteilen, 1945-1949, Foto: Anne Gold

 

Trude Petri, Zwei Vasen, KPM, 1951-1953, Foto: Anne Gold
Brezel- und Serviettenhalter, Wohnaccessoires der 1950er, Foto: Anne Gold
INFO

Couven Museum
Hühnermarkt 17
52062 Aachen
Tel. + 49 241 432-4421
Fax +49 241 432-4959
info@couven-museum.de

Bis einschl. 21 J. EINTRITT FREI!

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr

Station „Lebenskultur“ der Route Charlemagne

Route Charlemagne

Preise

Einzelbesucher: 6,- € / 3,- €

Neu!
Bereits ab sofort ist die Museumscard „Six for Six“ (jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14/10 Euro in allen Aachener Museen erhältlich (gültig ab 1.1.2017), ebenso telefonisch bestellbar unter +49 241 432-4922, -4923 oder -4925, sowie per E-Mail via kulturservice@mail.aachen.de

Weitere Informationen