Vom Coeberghschen Haus zum Museum heute


Der Apotheker Adam Coebergh baute ab 1662 das Haus am Hühnermarkt, wo er die Adler-Apotheke einrichtete. Nachdem Andreas Monheim das Gebäude im Jahr 1783 erworben hatte, ließ er es drei Jahre später durch den Architekten Jakob Couven umgestalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg, im Jahr 1951, kaufte die Stadt Aachen das Haus von der Familie Quadflieg. Und 1958 wurde hier das Couven-Museum eröffnet.

VIRTUELLER RUNDGANG

Erleben und entdecken Sie das Museum gemütlich von der Couch aus – in unserem 360°-Rundgang!

Mit Dank an Albrecht Medien für die Umsetzung.

12970763_1224078794290042_7368474722345320778_o

Leben im 18. und 19. Jahrhundert

Unser Ambiente für Ihre Feier